Direkt zum Inhalt

Entdeckungsreise auf der Via Imperii

Bank am Wegesrand mit Blick auf ein braunes Feld
Bank mit Blick aufs Feld © Elisabeth Mann

Das Projekt Via Imperii, rund um die gleichnamige Handelsstraße, beleuchtet die Strecke zwischen Pankow und Berlin vom Mittelalter bis in die Moderne. Angeboten werden digitales und analoges Kartenmaterial, sowie eine interaktiv gestaltete Route mit detailliert recherchierten historischen Fakten, die dazu einlädt, Berlins Geschichte und die seines Umlandes auf neue Art zu entdecken. Zusätzlich bieten wir eine Infotafel an, die mit weiteren Informationen und Geschichten zur Via Imperii ausgestattet ist.

Via Imperii

Die Reichsstraße Via Imperii war vom 14. Jhd. bis zum dreißigjährigen Krieg eine der wichtigsten Kulturrouten Europas. Zwischen Rom und Stettin verband sie kulturelle Zentren im Süden, sowie Handelszentren wie Augsburg und Nürnberg mit dem Norden Europas. Es wurden Güter, Personen und neue Ideen durch ganz Europa vom Mittelmeer bis in den Ostseeraum gehandelt und verbreitet. Heutzutage können die alten Kulturrouten wieder über die Ländergrenzen hinweg in Europa bereist werden, sowohl zu Fuß, als auch mit dem Fahrrad.

Routenangebote

Hier werden die Routen vorgestellt, die mit Unterstützung von Actionbound gelaufen werden können. In der App werden beide Touren mit einer interaktiven Geschichte unterlegt. Die beiden Geschwister Martha und Karl laden auf eine Reise von Berlin nach Bernau bei Berlin oder von Bernau bei Berlin nach Berlin ein. Sie freuen sich schon darauf, ihre Geschichten und ihr Wissen zu teilen. Da auf beiden Touren die Sehenswürdigkeiten mitunter variieren, kann auf jeder Route etwas anderes erlebt und gesehen werden. Es lohnt sich daher, beide Wege zu bereisen. Die Strecke kann sowohl bewandert, als auch mit dem Fahrrad befahren werden. Jedoch empfehlen wir, im Bereich der Bernauer Innenstadt die Strecke zu Fuß zurückzulegen, da in diesem Bereich einige Einbahnstraßen entlang des Weges ein Absteigen erfordern. Auch ist zu beachten, dass die Krontalerstraße zwischen Blankenburg und Karow keinen Abschnitt für Wanderer und Fahrradfahrer bietet und somit die Straße mit den Autofahrern geteilt wird. Um dort nicht langlaufen/ -fahren zu müssen, kann alternativ zwischen Blankenburg und Karow die S-Bahn genommen werden.

Auf der Strecke von Berlin nach Bernau gibt es Input zu den Pankgrafen. Außerdem werden Martha und Karl etwas über Hildegard von Bingen erzählen und beleuchten, was Hildegard von Bingen und die Krankenhäuser in Buch miteinander zu tun haben. In Bernau wird unter anderem das Kantorhaus besucht und geklärt, was ein Kantor ist und warum der Kantor einen hohen Stellenwert in der damaligen Gesellschaft hatte. Außerdem wird der Weg großteilig an der Panke entlangführen, bis hin zu ihrer Quelle. Das ist aber lange noch nicht alles. Unterwegs warten noch viele weitere Geschichten, die Martha und Karl zum Besten geben werden.

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke Berlin Prenzlauer Berg - Bernau bei Berlin

Kulturbrauerei

Magistratsschirm 

Zollhaus/ Willner Brauerei 

Dorfkirche Pankow 

Pankgrafenstatue  

Ehemaliges Wirtshaus der Pankgrafen 

Majakowskiring 

Ehemaliges Gästehaus der DDR 

Schloss Schönhausen 

Karpfenteiche 

Schmiede im Hof 

Königsteinbrücke 

Wagendorf Karow 

Moorlinse 

Moorwiese 

Krankenhäuser Buch 

Stadtgut & Hofladen Buch  

Naturschutzgebiet Faule Wiesen 

Bernauer Badeanstalt 

Pankepark 

Quelle der Panke  

Stadtmauer 

Alte Lateinschule 

Mühlentor 

Kantorhaus

Stadttor 

 

Auf der Tour von Bernau nach Berlin wird es um die Hexenverfolgung in Bernau gehen, als auch um die Raubritter. Vielfach wird die Essenskultur im Mittelalter angeschnitten, genauso wie Berufe im Mittelalter, wie beispielsweise das Färber- oder Tuchmacherwesen. Es wird sich jedoch nicht nur um das Mittelalter drehen, auch Aspekte aus der Neuzeit, wie die Entwicklung von Karten und Buchdruck oder aus der Moderne, wie der Verkehr, werden auf der Route angeschnitten. Somit unterscheidet sich diese Route thematisch, aber auch von den gebotenen Sehenswürdigkeiten her von der Strecke von Berlin nach Bernau. Startpunkt und Endpunkt, das Stadttor mit dem Heimatmuseum in Bernau und die Kulturbrauerei in Berlin Prenzlauer Berg, bleiben aber in beiden Routen gleich. Auch das Schloss Schönhausen verpasst ihr weder auf der einen, noch auf der anderen Route. 

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke Bernau bei Berlin - Berlin Prenzlauer Berg

Stadttor  

Schwarzer Adler 

Berliner Tor 

Hexendenkmal & Henkerhaus 

St. Georgen Kapelle 

Stadtmauer 

St. Marienkirche 

Raubritterüberfall 

Kirchengemeinde Zepernick Friedhof 

Krankenhäuser Buch  

Stadtgut Buch 

Schloss & Schlosspark Buch 

Moorlinse & Moorwiese  

Karower Teiche 

Kaspar Hauser Stiftung  

Karpfenteiche 

Schloss Schönhausen  

Majakowskiring 

Ossietzkystraße  

Dorfkirche Pankow 

Magistratsschirm 

Gethsemanekirche 

Klax Kreativwerkstatt 

Kulturbrauerei 

 

Nachdem die Tour abgeschlossen wurde, kann sich im tic in der Kulturbrauerei in Pankow oder in der Touristinformation in Bernau eine kleine Belohnung abgeholt werden.

Hier befindet sich eine Karte der Route in Google Maps mit den Ebenen Gastronomie, Sehenswürdigkeiten, Sehenswürdigkeiten abseits der Route und Fahrradbedarf.

In der Webseitenansicht können die einzelnen Ebenen individuell deaktiviert oder aktiviert werden, dafür einfach auf das Rechteck in der linken oberen Ecke drücken. Daraufhin öffnet sich eine Ansicht, in der die Ebenen über die rechteckigen Kästchen an- und abgewählt werden können. Nach dem Klicken auf die Punkte in der Karte, finden sich zudem weitergehende Informationen zu diesen und eine Verlinkung auf die jeweilige Webseite.

Wer die Tour mit den Sehenswürdigkeiten lieber auf dem Handy anschauen möchte, kann hier klicken. Darüber lässt sich die Tour auf das eigene Smartpone laden und in Google Maps öffnen.

Etwas schöner aufbereitet ist Route mit ihren Sehenswürdigkeiten in unserer, von der Grafikagentur Graco erstellten, Karte. Für die PDF-Version der Karte

klicken.

Kurzgeschichten auf der Via Imperii

Digitale Infotafel

Wir möchten gerne einen Eindruck geben, was einen ungefähr auf der Tour erwartet. oder ihr habt die Tour(en) schon gemacht, seid aber noch wissensdurstig? Dann seid ihr hier richtig! Die digitale Infotafel bietet eine Reihe weiterführender Informationen, welche immer wieder ergänzt werden und über unterschiedliche Medien aufbereitet sind.

Credits

Logos der im Projekt Mitwirkenden, Tourismusverein Pankow e.V., Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Jakobusgesellschaft, tic, Stadt Bernau, Tourismusverein Barnim, Bezirksamt Pankow, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
© Tourismusverein Pankow e.V.