Direkt zum Inhalt
Immanuelkirche vom Museum Pankow aus fotografiert
Immanuelkirche © tic / Detlef Fleischer

Wer war Immanuel Kirch?

Ausstellung vom 21.02. bis 13.09.2020

Die Immanuelkirche ist schon aus der Ferne an der sehr spitzen, achteckigen Turmhaube gut zu erkennen. Der neoromanische rote Klinkerbau ist eng mit dem städtischen Umfeld und seiner Entwicklung verbunden. Anlass für den Bau der Immanuelkirche Ende des 19. Jahrhundert war das rasante Wachsen der Stadt. Die ältere Bartholomäuskirche konnte die Bewohner der neuen Wohnquartiere zwischen Greifswalder Straße und Kollwitzstraße nicht mehr aufnehmen. Seit mehr als 125 Jahren ist die Immanuelkirche auf das Engste mit  dem kulturellen Leben im Wins- und Kollwitzkiez verbunden. Das Museum Pankow nimmt das 2018 feierlich begangene Jubiläum seines Visavis in der Prenzlauer Allee zum Anlass, in einer Ausstellung über diese Geschichte zu erzählen.

Flyer zur Ausstellung mit Mosaik eines Wngels
Flyer zur Ausstellung "Wer war lmmanuel Kirch?" © Museum Pankow

Ausstellung vom 21.02. bis 13.09.2020 | Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Hauptgebäude, Raum 108

Ausstellungsdauer: 21.02. bis 13.09.2020

Ort: Museum Pankow, Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin, Hauptgebäude, Raum 108

Öffnungszeiten Ausstellung:
Halle und Haupthaus
Dienstag bis Sonntag
10.00 – 18.00 Uhr
(feiertags geschlossen)

Hier finden Sie weitere Informationen