Direkt zum Inhalt
Ost-Berlin, 1990 -eine Plastik in Form eines Schiffes aus Blech auf Rädern vor der Berliner Mauer
Ost-Berlin, 1990 © Jürgen Hohmuth

Neue Fotoausstellung und Buchpremiere im Museum in der Kulturbrauerei

Fotoausstellung 1. Oktober 2020 bis 11. April 2021

Anfang der 1990er Jahre dokumentiert der Ost-Berliner Fotograf Jürgen Hohmuth die Phase der großen Veränderungen nach dem Fall der Mauer. Er hält die fundamentalen Veränderungen im öffentlichen Leben, der Arbeitswelt und des Familienlebens mit seiner Kamera fest. Zum 30jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit präsentiert die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland erstmalig diese Auswahl seiner Fotografien. Parallel zur Ausstellung erscheint „Graubunt. Zwischen Anarchie und D-Mark – Ostdeutschland in den frühen 90ern“. Der Foto-Text-Band mit Fotografien von Jürgen Hohmuth beleuchtet die Zeit nach dem Mauerfall. Mit Beiträgen von Sten Nadolny, Lutz Seiler, Ingo Schulze, Christoph Links, Kara Huber, Rainer Kirchmann, Christoph Hein, Markus Meckel, Kathrin Schmidt u.a.

Plakat Fotoausstellung Nahaufnahme Ostdeutschland. Fotografien von Jürgen Hohmuth 1990-1994
Fotoausstellung Nahaufnahme Ostdeutschland. Fotografien von Jürgen Hohmuth 1990-1994 © Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Hier finden Sie weitere Informationen